Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde?

In seinem ersten Buch „Weltverschwörung“ ging Thomas A. Anderson verschiedenen Themen auf den Grund: von den Lügen um 9/11, über die Verbindung von Terror mit Politik, über eine gemeinsame Vor- oder Ursprache aller Völker, den Eingriff diverser „Götter“ in die Entwicklung auf der Erde, bis hin zu der Frage, warum die Deutschen und die Juden so oft im Mittelpunkt des Weltgeschehens stehen. Es wurde eine gewaltige Menge an Lügen entlarvt, die uns die offizielle Schulwissenschaft vorgesetzt hat.

In der „Weltraumverschwörung“ geht es um Tatsachen! Tatsache ist, dass die Deutschen lange vor den anderen Nationen in moderner Zeit ein Weltraumprogramm hatten. Der Mond, die Planeten unseres Sonnensystems und die Galaxis wurden bereits von ihnen bereist, als andere die dazu nötige Technik noch nicht ansatzweise verstanden hatten.

Allerdings hatten die Deutschen Hilfe von einer außerirdischen Gruppe, die wir aus heutiger Rückschau durchaus sehr kritisch sehen dürfen. Und genau diese außerirdische Gruppe manipuliert seit Jahrtausenden die Menschheit. Es wurden auf vielen Ebenen – vom Finanzsystem, über die Medizin, bis hin zur Ernährung – tausende Fallen aufgestellt, in denen die Menschheit bis heute gefangen ist.

Thomas A. Anderson stellt allerdings nicht nur die Fallen vor, sondern auch den Weg hinaus. Wenn er einer Sache auf den Grund geht, bleibt er dort nicht stehen, sondern gräbt bis zur Wurzel weiter. Anderson liefert wieder einmal Antworten, die vielleicht nicht jedem gefallen werden, die aber tatsächlich die Gesamtsituation analysieren und jedem Einzelnen zeigen, was er tun kann, um sich zu befreien.

Und wenn alle an einem Strang ziehen, ist der Weg für die Menschheit frei in ein Universum, das uns bislang so nicht bekannt war.

Auszug: Interview: Jan van Helsing mit Thomas A. Anderson

Ich habe das Buch ja schon während der letzten Monate begleitet und kenne es also ganz gut. Wie würdest Du unseren Lesern den Inhalt beschreiben?

Ich habe versucht, dieses Buch so aufzubereiten, dass man es auch ohne die „Weltverschwörung“ versteht. Ich kann allerdings jedem Leser nur empfehlen, das erste Buch auf jeden Fall vorher zu lesen, um sich ein umfassendes Gesamtbild zu verschaffen. Liest man das erste Buch nicht vorher, dann ist es ungefähr so, als wenn Du die Quantenphysik vor der Mechanik lernst. Du verstehst zwar die Fakten, kannst aber nicht richtig damit umgehen.

Im ersten Buch ging ich ja verschiedenen Themen auf den Grund: von den Lügen um 9/11, über die Verbindung von Terror mit Politik, über eine gemeinsame Vor- oder Ursprache aller Völker, den Eingriff diverser „Götter“ in die Entwicklung auf der Erde, bis hin zu der Frage, warum die Deutschen und die Juden so oft im Mittelpunkt des Weltgeschehens stehen. Es wurde eine gewaltige Menge an Lügen entlarvt, die uns die offizielle Schulwissenschaft vorgesetzt hat.

Im neuen Buch geht es nun grob zusammengefasst um zwei Themengebiete: Das eine ist der Teil über die geheimen Weltraumprogramme, der andere Teil ist eher medizinisch und betrifft wirklich jedermann. Ganz konkret gibt es hier Aufklärung darüber, was warum von wem weswegen gemacht wird und wie man sich aus dieser gefährlichen Situation befreien kann – sich und seine Familie und vor allem die Nachkommen.

Ich hatte beim ersten Buch als Platzgründen einige Inhalte herausgenommen. Diese waren mir durchaus wichtig, passten aber nicht 100%ig auf den Haupt-Themenstrang des Buches. Das war jetzt beim zweiten ganz anders. Hier passten diese Themen exakt hinein, denn erst so wird ein Gesamtbild daraus, was wirklich nahezu die gesamte Bandbreite der Situation beschreibt.

Im ersten Buch wurden viele Fragen gestellt und viele Lügen der offiziellen Geschichtsschreibung und Wissenschaft aufgedeckt. Im zweiten Buch werden diese Fragen nun beantwortet.

Wer sind die Herrscher der Erde? Und: wer beherrscht diese Herrscher der Erde? Es gibt immer einen noch mächtigeren, noch größeren Fisch im Teich. So ist es auch hier.

Natürlich geht es um Außerirdische, das zeigt ja schon das Cover. Aber nicht nur. Es geht ganz besonders um die deutsche Mitwirkung an allen möglichen Geschehnissen im Weltall.

Und damit meine ich natürlich nicht das Deutschland von Frau Merkel, sondern ein ganz anderes Deutschland, das bisher direkt vor unseren Augen vollkommen im Verborgenen blieb.

Kannst Du hier etwas konkreter werden?

Wie wir schon aus dem ersten Buch wissen, steht das deutsche Volk als Nachkommen der Amalekiter aus der Bibel auf der Abschussliste. Und seit geraumer Zeit werden Maßnahmen offenbar, die sich nunmehr nicht nur gegen Deutsche richten, sondern zunehmend gegen nahezu alle Völker der Erde – angefangen bei Chemtrails, über Nahrungsmittelindustrie, bis hin zu den hinlänglich bekannten Kriegen, die sich seit Jahrzehnten auf der Erde abspielen.

Worin liegt der Sinn solcher Kriege?

Nun, betrachtet man dies mit den Augen derer, die wirklich dahinter stecken, am Ende der strategischen Befehlskette, hat ein Krieg plötzlich nicht mehr nur einen Sinn, sondern gleich mehrere. Und er richtet sich nicht nur gegen die angegriffene Nation, sondern auch gegen die angreifende. Nach dem Motto: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Mir war es wichtig, die Fragen aus dem ersten Buch sämtlich zu beantworten.

Jeder Mensch sollte wissen, in welchem Spannungsfeld er sich hier auf der Erde bewegt, wo er und seine Vorfahren herkommen, und wo die Reise hingehen soll nach Meinung der Herrschenden. Und jeder Mensch sollte dann das geistige Rüstzeug an der Hand haben, sich gegen Pläne, die ihm nicht gefallen, zur Wehr setzen zu können.

Das heißt, Du hast so eine Art Handbuch beschrieben, wie man sich gegen bestimmte Dinge zur Wehr setzen kann?

Nein, dafür waren es auch diesmal wieder viel zu wenige Seiten. Ich habe bei einigen Stellen sehr konkrete Hinweise gegeben, wie man sich der Wirkung der verschiedenen Maßnahmen entziehen und deren Wirkung aufheben kann. Aber noch viel wichtiger war es mir, erst einmal wenigstens ansatzweise das gesamte Wirkungsspektrum der Maßnahmen gegen die Menschheit aufzuzeigen. Wenn wir Menschen nicht wissen, wer, was und wie bestimmte Dinge gegen uns eingesetzt werden, dann haben wir keine Chance, dies alles abzustellen.

Bei einigen Dingen muss jeder selbst seinen Weg finden, wie er mit bestimmten Dingen umgeht, sie in seinem täglichen Leben ändert oder abstellt. Bei anderen ist es wichtig zu wissen, was man einsetzen kann. Und überall dort, wo ich wirklich universelle Hilfen benennen kann, habe ich das natürlich auch getan.

Du sprichst von Außerirdischen auf der Erde und Deutschen im Weltraum. Das eine könnte man als wilde Fantasie, das andere als irgendwelche rechtsradikale Spinnerei abtun. Wie begegnest Du solchen Diskussionen?

Ja, die Leute mit der Nazikeule warten gleich um die nächste Ecke – wie immer in unserer schönen, politisch korrekten Weltordnung. Also… die Außerirdischen zu identifizieren, ist nicht leicht. Kaum jemand unserer Leser hat jemals einen gesehen, ich zugegebenerweise auch nicht, leider. Jedenfalls nicht bewusst.

Es gibt allerdings Zeugenaussagen, wie z.B. die vom ehemaligen russischem Präsidenten Medwedew, der nicht nur die Existenz von Außerirdischen bestätigte, sondern deren Anzahl auch sehr hoch ansetzte. So hoch, dass nach seiner Meinung Panik ausbrechen würde, würde das Ausmaß der außerirdischen Bevölkerung auf der Erde bekannt.

Dazu kommt der ehemalige kanadische Verteidigungsminister, also wieder ein hochrangiger Politiker und nicht irgendein „Spinner“, der das bestätigt, was wir von vielen anderen Zeugen, die ich im Buch zu Wort kommen lasse, ebenfalls erfahren.

Und dann gibt es diejenigen, die teilweise seit Jahrzehnten in diversen geheimen Weltraumprogrammen mitgearbeitet haben. Und die bestätigen uns nicht nur einfach die Existenz von Außerirdischen, sondern liefern hunderte Details, die allesamt zueinander passen. Und die Verbindung zu den Deutschen ist, dass – und das wird vielen politisch korrekt Umerzogenen in Deutschland nicht passen – die geheimen Weltraumprogramme in Deutschland ihren Anfang nahmen. Ausgerechnet im Land der Erfinder!

Wo auch sonst, gab es ja hier die ersten weltraumtauglichen Fluggeräte der Neuzeit. Wenn dann jemand mit der rhetorischen „Nazi-Keule“ daherkommt, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln und versuchen, Verständnis zu haben für sein Gefangensein in der totalen geistigen Umerziehung.

Ich habe in diesem Buch nahezu ausschließlich nicht-deutsche Zeugen zur Wort kommen lassen, denn diese sind aufgrund ihrer Herkunft schon raus aus der Verdachtsecke, in irgendeiner Art „rückwärtsgewandt“ oder in einer irgendeiner Art der Verherrlichung des Dritten Reiches aktiv zu sein. Ihre Zeugenaussagen sind auch keineswegs deutsch-freundlich, aber auch in aller Regel nicht deutsch-feindlich, sondern dankenswerterweise meist sachlich und somit sehr hilfreich. Es ist herrlich, wenn man sachlich diskutieren kann. Nur ohne Emotionen kann man sich wirklich ein Bild machen von der Gesamtlage und erforschen, was die Realität ist. Und ich kann versprechen: dies Buch und die Erkenntnis daraus sind in jedem Fall bittere Pillen.

Vielleicht gibt es einiges, das so manchem Leser das Champagnerglas in die Hand treibt, aber mit Sicherheit gibt es auch viele Erkenntnisse, die zunächst einmal Verbitterung verursachen werden. Ich hab früher manchmal zu bekannten gesagt: „Keine Sorge, es ist noch viel schlimmer, als Du denkst“. Ich wusste ja nicht, wie sehr ich damit Recht haben sollte.

Die Weltraumverschwörung: Wer beherrscht die Herrscher der Erde? Gebundene Ausgabe – 12. Juli 2017
von Thomas A. Anderson.

Weitere Bücher vom Autor

Schreibe einen Kommentar