Giants – Zorn der Götter

Hat die Menschheit gegen diese Roboter eine Chance? Dr. Rose Franklin und ihr Team haben ihr Leben dem mysteriösen, außerirdischen Roboter gewidmet, den Rose als Kind vergraben fand. Gerade als die Wissenschaftler glauben, das Rätsel um die gewaltige Maschine endlich gelöst zu haben, taucht ein zweiter Roboter auf – noch größer und noch tödlicher als der erste.

Und das ist erst der Anfang: Die Riesenroboter landen überall auf der Erde, und die Menschheit muss sich der größten Herausforderung ihrer Geschichte stellen, denn die Alien-Invasion hat begonnen .

Mehr als zehn Jahre sind vergangen, seit der außerirdische Riesenroboter auf der Erde entdeckt wurde, doch bei seiner Erforschung sind die Wissenschaftler noch keinen Schritt weitergekommen. Noch immer weiß man nicht, wer den Roboter, der inzwischen Themis getauft wurde, gebaut und vor über 6 000 Jahren auf der Erde versteckt hat.

Dazu kommt, dass Dr. Rose Franklin, die Leiterin des wissenschaftlichen Teams, bei einem Unfall ums Leben kam – und dann auf mysteriöse Weise von den Toten zurückgekehrt ist. Jetzt versucht sie, neben dem Geheimnis des Roboters auch noch das ihrer eigenen Herkunft zu lösen, denn ihr ist klar, dass die außerirdischen Erbauer bei ihrer Wiederauferstehung die Hand im Spiel hatten.

Doch dann taucht wie aus dem Nichts ein zweiter Roboter auf – mitten in London! Tagelang bewegt er sich nicht von der Stelle, und jeder Versuch, Kontakt mit den Fremden aufzunehmen, scheitert. Die Stimmung auf der ganzen Welt wird immer angespannter, bis den Regierungen nur noch eine Möglichkeit bleibt:

Sie müssen Themis nach England schicken. Doch wie werden die Außerirdischen auf den Roboter reagieren? Und können die beiden Themis-Piloten Kara und Vincent den Aliens überhaupt etwas entgegensetzen, wenn es zum Äußersten kommt?

REPORTAGE VON JACOB LAWSON, BBC LONDON ORT: REGENT’S PARK, LONDON, ENGLAND ——————————————————————-

Heute Morgen tauchte mitten im Regent’s Park eine zwanzig Stockwerke hohe Metallstatue auf. Tierpfleger des London Zoo entdeckten sie gegen 4:00 Uhr morgens. Sie steht auf einem der Fußballfelder im nördlichen Teil des Parks und ähnelt in Größe und Form dem Roboter der UN, den wir unter dem Namen Themis kennen.

Der neue Riese ist jedoch ein Mann oder, besser gesagt, einem Mann nachempfunden. Er ist viel muskulöser als der schlanke weibliche Titan, der vor knapp einem Jahr nach London kam, und möglicherweise größer. Auch die Farbe ist anders, ein helleres Grau als bei dem UN-Roboter, und im Gegensatz zur türkis geäderten Themis ist er von gelben Lichtstreifen durchzogen.

Erste Zeugen berichten, der Roboter sei aus dem Nichts mitten im Park erschienen. »Er war von einem Augenblick zum anderen einfach da«, sagte einer der Tierpfleger. Zum Glück waren die Fußballfelder beim Hub zu dieser frühen Stunde leer, und bisher wurde kein einziges Opfer gemeldet. Natürlich ist nicht bekannt, ob das frühe Erscheinen beabsichtigt war, da wir nicht wissen, woher der Roboter kommt oder wer ihn geschickt hat. Falls es sich tatsächlich um einen Roboter wie Themis handelt und er auf dieselbe Art gesteuert wird, müssten Piloten an Bord sein.

Sind es Russen, Japaner oder Chinesen? Oder kommen sie von ganz woanders? Zu diesem Zeitpunkt können wir darüber nur spekulieren. Vielleicht befindet sich auch überhaupt niemand in der gewaltigen Maschine. Während der vier Stunden, die sie nun dort steht, hat sie sich keinen Zentimeter bewegt.

Die EVT, die Erdverteidigungstruppe, hat noch keine offizielle Verlautbarung abgegeben. Wir konnten Dr. Rose Franklin, die Leiterin der wissenschaftlichen Abteilung der EVT, in Genua erreichen, wo sie am Vormittag eine Rede halten wird. Sie wollte nicht über die Herkunft dieses zweiten Roboters spekulieren, versicherte jedoch, dass er nicht zur Planetenverteidigung der UN gehöre.

Falls das stimmt, wurde entweder ein zweiter außerirdischer Roboter auf der Erde entdeckt, ohne dass es bekannt gegeben wurde, oder er ist gerade erst auf unseren Planeten gekommen. Die EVT hat in New York für fünfzehn Uhr Londoner Zeit eine Pressekonferenz anberaumt.

Die Erdverteidigungstruppe, die vor neun Jahren, nachdem die Amerikaner Themis entdeckt hatten, von den Vereinten Nationen gegründet wurde, hat den Auftrag, zum Nutzen der Menschheit und zum Schutz des Planeten vor fremden Bedrohungen neue Technologien aus der außerirdischen Konstruktion zu gewinnen. Es wird sich noch herausstellen, ob wir heute einer solchen Bedrohung gegenüberstehen…

Giants – Zorn der Götter: Roman (Giants-Reihe, Band 2) Taschenbuch – 9. Mai 2017 von Sylvain Neuvel.

Weitere Bücher des Autoren:

Schreibe einen Kommentar