Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Zwischen 40 und 60 Drogerieprodukte wie zum Beispiel Putzmittel, Cremes und Deos haben die meisten von uns zu Hause – teuer, teils umweltschädlich, mit ungesunden Inhaltsstoffen.

Mit Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife lassen sich fast alle Drogerieprodukte ersetzen und viele Herausforderungen des Alltags lösen. Über 300 Anwendungen und 33 Rezepte zeigen, wie einfach es geht.

Selbst gemachte Pflege-, Kosmetik- und Haushaltsprodukte sind gesünder! Sie bestimmen, was in Ihre Produkte hineinkommt und Sie können sie an Ihre Bedürfnisse anpassen – ohne Allergien auslösende oder hormonell wirksame Zutaten.

Alternativen mit Hausmitteln sind besser für die Umwelt! Die vorgestellten Hausmittel sind entweder natürlichen Ursprungs oder einfach biologisch abbaubar. Dazu vermeiden Sie viel Verpackungsmüll.

Do-It-Yourself spart viel Geld! Deo für die ganze Familie für weniger als 50 Cent? Waschmittel für einen Bruchteil dessen, was Sie im Supermarkt bezahlen müssten? Dieses Buch zeigt, wie es geht.

Selbermachen macht Spaß! Entdecken Sie Alternativen für ein einfaches, nachhaltiges Leben, lernen Sie unabhängiger zu leben und zu konsumieren und experimentieren Sie mit den Rezepten in diesem Buch!

1. Natron

Das wohl vielseitigste und wirkungsvollste Hausmittel ist Natron. Bekannt ist Natron unter anderem als Zutat im Backpulver. Daneben gibt es aber noch viele andere Anwendungen für dieses Salz. Es eignet sich ideal zum Putzen, Waschen, für die persönliche Körperhygiene und die Gesundheit. Natron ist in vielen Supermärkten und Drogerien unter der Marke Kaiser Natron erhältlich.

2. Soda

Soda ist ebenso wie Natron ein Natrium-Salz, genauer gesagt Natriumcarbonat. Besser bekannt ist es unter den Namen Waschsoda, Kristallsoda oder Reine Soda. Soda wirkt alkalischer als Natron und sollte deswegen nicht innerlich und nur sparsam in Körperpflegeprodukten eingesetzt werden. Umso vielseitiger lässt es sich im Haushalt einsetzen, denn mit Soda kannst Du hartnäckige Verschmutzungen entfernen, ein sehr effektives Waschmittel herstellen und verstopfte Abflüsse und Rohre reinigen.

3. Essig

Haushaltsessig ist ein altbekanntes Mittel, was schon unsere Großmütter für viele Probleme eingesetzt haben. Am häufigsten finden wir im Handel weißen Tafelessig und dieser genügt auch vollkommen, um Weichspüler zu ersetzten, Haushaltsgeräte zu entkalken und einen einfachen Allzweckreiniger herzustellen. Biologisch hergestellter Apfelessig ist darüber hinaus ein wahres Wundermittel für die Gesundheit, insbesondere für die Haut. Das Naturprodukt Essig musst du noch nicht einmal im Laden kaufen, denn Fruchtessig kannst du aus Resten wie Schalen, Kernen und Kerngehäusen auch leicht selbst herstellen.

4. Kernseife

Anders als Naturseifen ist Kernseife nicht überfettet und kann deshalb sehr leicht in vielen Haushaltsprodukten als schonender Reiniger eingesetzt werden, ohne dass man einen Fettfilm riskiert. Geriebene Kernseife nutzen wir zum Beispiel in unserem selbstgemachten Flüssigwaschmittel und zur Herstellung von Duschgel.

6. Zitronensäure

Natürliche Citronensäure ist in der Natur weit verbreitet und wird auch in unserem eigenen Stoffwechsel umgesetzt. Ihren Namen erhielt sie, weil sie vor über 200 Jahren zuerst aus Zitronensaft isoliert wurde. Heute wird diese organische Säure in riesigen Mengen industriell hergestellt und ist aus der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie nicht mehr wegzudenken.

Aber auch im Haushalt kannst du Zitronensäurepulver und Zitrusfrüchte vielseitig einsetzen. Sie eignet sich z.B. hervorragend zum Entkalken, Reinigen und zum Herstellen von Badebomben. Der Saft von Zitronen enthält bis zu acht Prozent Zitronensäure und auch in den Schalen von Orangen und Zitronen ist noch genug Säure enthalten, um einen einfachen Zitrusreiniger daraus zu machen.

Einleitung

Weißt du, wie viele verschiedene Putzmittel, Reiniger-Fläschchen, Tabs, Waschmittel aber auch Cremes, Lotionen, Seifen, Shampoos und andere Kosmetik-, Pflege- und Reinigungsprodukte du in deiner Wohnung hast? Bei den meisten Menschen sind es schätzungsweise zwischen 40 und 60. Bei uns war es genauso, bis wir uns irgendwann gefragt haben: Warum müssen es so viele, größtenteils chemische Produkte mit langen Zutatenlisten sein, von denen manche nicht gerade gesund oder zum Teil sogar umweltschädlich sind? Gibt es keine einfacheren, gesünderen, umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Alternativen zu all diesen bunten Produkten mit peppigen Werbenamen?

Dass es auch anders geht, wollen wir mit diesem Buch zeigen. Die Alternativen zu teuren, komplexen, teilweise giftigen, vor allem fast immer unnötigen Haushaltsprodukten, Waschmitteln und Reinigern sind fünf einfache Hausmittel, die wir Dir in diesem Buch vorstellen.

Warum besteht unsere Nahrung zu einem immer größeren Teil aus künstlichen Zusätzen, anstatt aus organisch gewachsenen Lebensmitteln? Warum verbrauchen wir immer mehr Wegwerfprodukte, anstatt Dinge wiederzuverwenden oder gleich selber zu machen? Und schließlich: Warum verwenden wir immer mehr komplexe, synthetisch hergestellte Chemieprodukte, die nicht nur für uns, sondern auch für die Umwelt schädlich sind?

Unsere ständige Suche nach Alternativen zu Einwegbechern und Kaffeekapseln, künstlichem und ungesundem Essen, Ressourcenverschwendung und Umweltverschmutzung hat sich schließlich zu einem regelrechten Lebensstil entwickelt, in dem wir täglich neue Ideen und Lösungsansätze für einen umweltverträglicheren und nachhaltigeren Umgang mit den Dingen entdecken und ausprobieren. Wir haben festgestellt, dass wir mit dieser Denkweise nicht allein sind und dass wir gemeinsam mehr erreichen können.

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Warum dieses Buch? Im Laufe der Zeit sind uns bei vielen Experimenten, Rezepten und Anleitungen fünf einfache Hausmittel immer wieder über den Weg gelaufen: Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife. Dabei handelt es sich um unspektakuläre und simple Haushaltsprodukte, die schon unsere Eltern und Großeltern kannten. Gemeinsam sind sie jedoch so mächtig, dass es verwunderlich ist, warum sie heutzutage kaum noch in Haushalten anzutreffen sind.

An ihre Stelle sind alle möglichen Power-Sprays, Aktiv-Schaum-Reiniger und Spezial-Mittelchen für jedes Problem getreten. Die Supermarkt-Regale sind voll davon und in der Werbung werden allenthalben die Wunderwirkungen der neuesten Entwicklungen beschworen.

Dabei gibt es jedoch kaum eine Reinigungsaufgabe, die nicht mit einem oder einer Kombination dieser fünf Hausmittel effektiv bewältigt werden kann. Dazu kommen zahlreiche Anwendungen im Haushalt, im Garten, in der Küche, Ernährung und sogar in der Gesundheit, bei denen uns diese fünf äußerst nützlich sein können und viele teure Produkte überflüssig machen. Und das Beste ist: Sie sind überaus preiswert und es gibt sie im Prinzip überall zu kaufen.

Die besten und nützlichsten Anwendungen und Rezepte für Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife haben wir in diesem Buch gesammelt. Was es mit ihnen auf sich hat, wo man sie bekommt und was bei ihrer Anwendung zu beachten ist, das erfährst Du im zweiten Kapitel dieses Buches.

Warum Selbermachen?

Du wirst dich vielleicht fragen: Warum sollte ich Waschmittel, Mundspülung oder Allzweckreiniger selber machen, wenn es sie doch fix und fertig im Laden zu kaufen gibt?

Dafür gibt es gleich mehrere gute Gründe:

 Selbst gemachte Pflege-, Kosmetik- und Haushaltsprodukte sind gesünder! Anders als in den meisten handelsüblichen Produkten kommen in den Rezepten in diesem Buch keine fragwürdigen Substanzen wie künstliche Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder Mineralöle vor. Du kannst bei jedem selbst gemachten Produkt genau bestimmen, was drin ist – und was eben nicht.

 Alternativen mit Hausmitteln sind besser für die Umwelt! Wer Pflegeprodukte, Deos und Reiniger selbst herstellt, spart nicht nur eine Menge unnötiger Chemikalien ein, sondern auch einen ganzen Berg Verpackungsmüll. Wusstest du, dass viele Shampoos Silikon und andere Kunststoffe enthalten? Dass in Peeling-Duschbädern häufig mehr Plastik in Form von Mikropartikeln enthalten ist als in der Verpackung, und dass diese ganzen Kunststoffe mehr als 400 Jahre brauchen, um in der Natur abgebaut zu werden?

Unsere fünf Hausmittel sind dagegen sozusagen Grundbausteine, die entweder in simplen Verfahren auf der Basis pflanzlicher Rohstoffe gewonnen werden, oder als einfache Salze im Prinzip sogar direkt in der Natur vorkommen. Sie sind allesamt biologisch abbaubar oder reagieren zu Salzen und anderen Mineralen, die Teil der Natur sind, anstatt ihr zu schaden.

 Selbermachen macht Spaß! Wer schon einmal selbst Deo-Roll-On, Klarspüler, Mundspülung oder Allzweckreiniger hergestellt hat, der kann nachempfinden, welche Genugtuung es bereitet! Für uns ist das Experimentieren und Ausprobieren ein ständiger, inspirierender und bereichernder Lernprozess. Wer erst einmal weiß, wie einfach sich selbst Waschmittel und Duschgel zu Hause herstellen lassen, wird sich fragen, warum er oder sie diese Dinge bisher immer fertig gekauft hat.

 Selbermachen spart viel Geld! Wusstest du, dass du mit wenigen Minuten Arbeit aus Kernseife und Soda ein Waschmittel herstellen kannst, das für die allermeisten Waschaufgaben völlig ausreichend ist und nur etwa ein Zehntel von handelsüblichem Waschmittel kostet? Oder, dass du in nur fünf Minuten für etwa 10 Cent Deodorant zubereiten kannst? Dies sind nur zwei Beispiele, aber sie machen deutlich, dass sich mit einfachen Hausmitteln anstelle von Fertigprodukten viel Geld einsparen lässt.

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen. Taschenbuch – 3. April 2018

Weitere Bücher des Autors:

Schreibe einen Kommentar