Dunkle Neue Weltordnung Teil 1: MKULTRA Mind Control, rituelle Gewalt und eine globale Agenda

Teile die Bücher

Seit den 1950er Jahren foltern und missbrauchen US-Militär und Geheimdienste systematisch Kinder. Ihr Ziel: die Erschaffung bewusstseinskontrollierter Sklaven, die für Kinderprostitution (Erpressung), Kinderpornografie, Drogenhandel und Attentate eingesetzt werden.

Ein natürlicher Schutzmechanismus macht dies möglich. Wird die Qual unerträglich, koppelt das Opfer Teile seiner Wahrnehmung ab (Dissoziation). In der extremsten Form bedeutet das: die Persönlichkeit des Kindes spaltet sich auf.

Die neue Innenperson kann dann von den Tätern nach Belieben programmiert werden. Was sich nach einer grausamen Horrorgeschichte anhört, ist erschreckende Realität.

Der Jurist Dr. Marcel Polte legt in diesem Buch “Dunkle Neue Weltordnung Teil 1: MKULTRA Mind Control, rituelle Gewalt und eine globale Agenda” die Beweise für das unmenschliche Programm der CIA namens Project MKULTRA vor. Dazu wertet er nicht nur freigegebene Geheimdienstunterlagen und Ermittlungsakten aus, sondern auch Protokolle von Gerichtsverhandlungen, Senatsanhörungen und eines von Präsident Clinton eingesetzten Untersuchungsausschusses sowie die Aussagen der Überlebenden und ihrer Therapeuten.

Dabei zeigt sich eine verstörende Verbindung: die Opfer stammen häufig aus alten satanischen Familien, und deren Kulte sind nicht nur international vernetzt, sie wenden dieselben hochkomplexen Mind Control-Techniken wie die CIA an. Hinzu kommen – von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt – Rituale, Menschenopfer und Kannibalismus, auch in Deutschland. Was hinter all dem steckt, legt der Autor nun erstmals offen.

Rezension

Dr. Polte gibt mit diesem Buch den aktuellen Erkenntnisstand zum Einsatz von Gedankenkontrolle durch Militär und Geheimdienste wieder. Das Buch hat mich so gefesselt, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe.

Im Mittelpunkt steht das vom CIA durchgeführte MKULTRA Programm, bei dem bereits oftmals traumatisierte Kinder schwerster Folter ausgesetzt werden, um eine Fragmentierung ihrer Persönlichkeit zu erreichen. Dabei werden Kindern so grausame Dinge angetan, dass der Körper eine Verarbeitung des erlebten Schmerzes nur durch die Erschaffung weiterer Persönlichkeiten abfedern kann; der Schutzmechanismus der Dissoziation, der für die Kinder überlebenswichtig ist, um mit dem Erlebten umzugehen. Polte beschreibt detailliert, welche Methoden zum Einsatz kommen, um die Abspaltung zu erreichen.

Es wird also bewusst eine multiple Persönlichkeitsstörung der Kinder herbeigeführt.

Über die drei Methoden der Dissoziation, Suggestion und Konditionierung, lassen sich die entstandenen Persönlichkeitsfragmente dann zu den gewünschten Zwecken programmieren, oftmals sogar ohne dass die verschiedenen Persönlichkeit voneinander wissen. Die Zwecke sind z.B. Kinderpornographie, Sex, Sodomie, Drogenkurierdienste, Auftragsmord, Selbstmord, etc.

Insbesondere werden diese Kinder dazu benutzt, Dritte durch sexuellen Kontakt mit ihnen zu kompromittieren. Dabei werden diese gezielt mit den Kindern bei sexuellen Handlungen gefilmt, um sich sie später durch das entstandene Material zu erpressen

Laut Aussagen der Opfer spielen sich diese Misshandlungen bis in die höchsten Kreise der Machtelite ab. Die gemachten Anschuldigungen gegen bestimmte Machthaber sind kolossal. Sollte sich die Sache, so wie sie von den Opfern dargestellt wird, bewahrheiten, wird es eine große mentale Anstrengung für die Menschen bedeuten, diese unvorstellbaren Dinge zu verarbeiten. Es wird zu heftigen Abwehrreaktionen kommen.

Es werden fünf Arten von Quellen genutzt:
* deklassifizierte Dokumente der CIA (die dieses Projekt unzweifelhaft bestätigen)
* E-Mail-Kontakt mit CIA, NASA und US Army (Abfragen über den Freedom of Information Act)
* Aussagen von Therapeuten, die weltweit mit den Opfern des Projekts konfrontiert werden
* Aussagen von direkt Betroffenen
* Medienberichte

Es wird viel Arbeit darauf verwandt, die von diversen Therapeuten und diversen Opfern gemachten Aussagen miteinander zu Vergleichen, um sie so einer Plausibilitätsprüfung zu unterziehen. Dort, wo es nötig ist, bleibt das Buch im Konjunktiv. Polte gibt knapp 800 Fußnoten, um die Sachverhalte eigenständig nachschlagen zu können. Davon entfällt ein Großteil auf Verweise auf die Publikationen der Opfer, die oftmals selbst Bücher veröffentlicht haben. (z.B. Cathy O’Brien – Die Tranceformation Amerikas)

Alles in allem ein Buch, das einen nach der Lektüre fasziniert und fassungslos zurücklässt. Bei der Lektüre sollte man sich in einer stabilen Geistesverfassung befinden, da die Darstellungen einen heftig aufwühlen können. Falls aber eine stabile Geistesverfassung vorliegt, sollte das Buch dringend gelesen werden, um für diese unvorstellbaren Dinge ein Bewusstsein zu erlangen. Dieses Thema muss in die breite Öffentlichkeit.

Dr. Polte ist für seinen Mut zu gratulieren, den es erfordert, so ein Buch zu veröffentlichen. Dass er sich damit in bestimmten Kreisen sehr unbeliebt machen dürfte, liegt auf der Hand. Nach einer Angabe im Buch, ist dieses Jahr bereits eine unbekannte Person nachts in sein Haus eingebrochen. Ob das nun mit dem Buch in Zusammenhang steht, blieb aber ungeklärt.

Schreibe einen Kommentar